glossar

acasa.berlin

acasa.berlin ist unser neuer Handelspartner in Deutschland und wickelt für uns alle Bestellungen aus dem EU Raum ab. So ersparen wir unseren Kundinnen und Kunden die mühsame Zollabfertigung und hohe Versandkosten. Die Pakete werden von Judith Schwyter direkt aus dem acasa Showroom in Berlin-Kreuzberg versandt.
Judith ist nicht nur Teil vom fouta Team, sondern bereits seit dem gemeinsamen Design Studium eng mit Sarra befreundet. Mit ihrem Online Store acasa.berlin setzt sie ganz auf Transparenz und zeigt die Menschen hinter den Produkten. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit!
 

Bio-Baumwolle (kbA)

Alle fouta Tücher werden aus hochwertiger Baumwolle hergestellt, die aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA) stammt. kbA-/Bio-Baumwolle garantiert den ausschliesslich ökologischen Anbau und ermöglicht den Biobauern ein höheres Einkommen. Ausserdem sind unsere Tücher somit frei von chemischen Dünger- und Pflanzenschutzmitteln und dadurch hautfreundlich.
 

Design

Nachhaltigkeit beginnt für uns beim Design, das wir als Gesamtkonzept verstehen. Wir setzen auf ein zeitloses Produkt mit einer langen Tradition und vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten. Wir hängen uns nicht an kurzlebi­ge Trends, sondern bewegen uns bewusst in einem klassischen, zeitlosen Design. Unser Standard Farbsortiment und das unverwechselbare fouta Design, basierend auf dem Goldenen Schnitt, bleiben zuverlässig unverändert.
 

Familie Ganouchi

Labelgründerin Sarra Ganouchi ist zwischen zwei Welten aufgewachsen. Mit der Mutter aus der Innerschweiz und dem Vater aus Tunesien vereint sie ganz selbstverständlich westliche Werte mit arabischer Tradition. So auch in fouta. Ihre Familie unterstützt sie dabei. Sie selbst, ihre Eltern, Geschwister, Tanten, Onkeln und Grosseltern sind zudem auf vielen Fotos hier auf der Website zu sehen.
 

fouta

fouta [fu:ta] ist die arabische Bezeichnung für Hamamtuch. Ursprünglich stammen die Tücher aus Indien, die sich im Laufe des 18. Jahrhunderts im Mittelmeerraum ausbreiteten. Aus Algerien gelangten sie während des 19. Jahrhunderts nach Tunesien.
 

Hamam

Hamams entstanden unter Einflüssen des Römischen und des Osmanischen Reichs und sind in Nordafrika und im Vorderen Orient noch heute weit verbreitet. Hamams sollten Menschen aller Gesellschaftsschichten ermöglichen, sich körperlich wie auch seelisch zu reinigen. Beides nimmt in islamischen Zugängen zu Reinheitstraditionen einen hohen Stellenwert ein. Früher fungierten Hamams zugleich als wichtige Zentren gesellschaftlichen Lebens und boten Menschen Orte des Zusammenkommens.
 

Individualität

Charakter hat, was Ecken und Kanten besitzt. Das gilt bei uns Menschen genauso, wie bei den Dingen, die wir herstellen. Die Baumwolltücher von fouta werden in Kleinbetrieben produziert und anschliessend im familiären Kontext traditionell von Hand geknüpft. Kleine Unregelmässigkeiten, die dabei entstehen, sind charakteristisch für die Handarbeit – sie machen jedes Tuch einzigartig und geben ihm Persönlichkeit. Wir tolerieren jedoch nur minimale Variationen, Tücher mit gröberen Unregelmässigkeiten werden aussortiert und zu unseren beliebten Upcycling Tüchern verarbeitet.

Eine fertigungsbedingte Toleranz von fünf bis zehn Prozent in der Grösse ist möglich und auf das Handknüpfen zurück zu führen. Ausserdem können kleine Farbnuancen auftreten.
 

Interkulturell

Interkulturalität bedeutet, ein Zusammentreffen zweier Kulturen, und zwar auf Augenhöhe. Man sucht nicht nach Unterschieden, sondern beginnt mit den Gemeinsamkeiten. Wir arbeiten in Tunesien und der Schweiz mit dem gleichen Engagement und wollen den Erfolg mit allen Beteiligten fair teilen. Steine, die uns dabei in den Weg gelegt werden, versuchen wir mit Kreativität zu umgehen. Die Einkommen in Tunesien sind zum Beispiel im Vergleich zu den Löhnen in der Schweiz grundsätzlich tief. Um kein Ungleichgewicht in der Mikroökonomie vor Ort zu verursachen, sind wir angehalten, die orts­- und branchenüblichen Einkommen zu respektieren. Wir versuchen das System zu unterlaufen, indem wir soziale Projekte vor Ort wie beispielsweise «Schulmappen für tunesische Kinder» unterstützen. Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder Instagram für aktuelle News und Hintergrundinformationen zu den einzelnen Projekten!
 

Khomsa · Hand der Fatima

Die Hand der Fatima (Khomsa) ist ein kulturelles Zeichen im islamischen Volksglauben Nordafrikas und des Nahen Ostens. Sie wird als Distanzgeste und damit wirksames Abwehrmittel gegen die Dschinn und den «Bösen Blick» gedeutet. Die Khomsa gilt als universell schützend und als ein Symbol für Kraft und Glück. Sie ziert unsere Verpackungsbeutel aus Baumwolle und bringt hoffentlich auch unseren Kundinnen und Kunden Glück im Alltag!
 

Label fouta

Die Marke fouta und ihr gesamtes Erscheinungsbild wurde von Labelinhaberin Sarra Ganouchi (Past. Present. Future.) in Zusammenarbeit mit dem Grafiker Beni Sutter (GRAUWERT) inhouse entwickelt. Das fouta Logo entstand in Anlehnung an traditionelle arabische Ornamente und Fliesen, wie sie auch in Tunesien überall im Alltag zu finden sind. Im Unterschied zu den klassischen Ornamenten ist unser fouta Ornament wie ineinander „verwoben“, inspiriert vom Herstellungsprozess unserer Baumwolltücher. Wie die traditionellen arabischen Fliesenmuster ist auch das fouta Logo ein Rapport, kann also endlos wiederholt werden und ergibt ein Flächen füllendes Muster.
 

Nachhaltigkeit

Bei unserer täglichen Arbeit sowie beim Design unserer Produkte steht für uns bewusstes Handeln an erster Stelle. Denn Nachhaltigkeit heisst für uns, bei allem was wir tun mit Respekt für Menschen, Kultur und der Umwelt zu handeln. So zum Beispiel auch beim Verpackungsdesign. Hier setzen wir auf Nachhaltigkeit durch Mehrwert und Langlebigkeit. Die bedruckten Baumwolltaschen werden von den Kund_innen gerne und vielfältig genutzt, anstatt in den Müll zu wandern.
 

Partner

Wir produzieren ausschliesslich in tunesischen Kleinbetrieben. Wir versuchen vor Ort langfristig zuverlässige PartnerInnen zu finden und sichere Arbeitsplätze in der Textilbranche zu bewahren. fouta sucht zudem immer wieder die Zusammenarbeit mit sozialen Institutionen in der Schweiz und in Tunesien. Kontaktieren Sie uns, wenn Sie an einer Zusammenarbeit interessiert sind!
 

Qualitätskontrolle

Die Qualitätskontrolle erfolgt durch soziale Institutionen: Die Werkstätten Drahtzug sowie die Sozialfirma TRINAMO ermöglichen Menschen, insbesondere Erwerbslosen und psychisch Beeinträchtigten, eine langfristige Integration und Reintegration in den Arbeitsmarkt und in die Gesellschaft. Das Werkatelier der Sozialen Einrichtungen und Betriebe Zürich klärt die beruflichen Möglichkeiten von erwerbslosen Sozialhilfebeziehenden und Menschen mit Behinderung ab und unterstützt sie bei der Rückkehr ins Arbeitsleben.

Jedes einzelne Tuch wird von den Mitarbeitenden minutiös auf Fehler im Gewebe geprüft. Ist die Qualität einwandfrei, wird unser Carelabel ans Tuch angebracht. Erst dann kommt es in den Verkauf. Wird ein Fehler entdeckt, wir die Ware ausgemustert und durch die Lernenden des Ateliers LU Couture in Luzern zu fouta Upcycling Tüchern weiterverarbeitet.
 

Tunesien

Tunesien ist das nördlichste Land Afrikas und hat heute über 10 Millionen Einwohner. Die Hauptstadt Tunis liegt im Norden am Mittelmeer. Durch die geografische Lage Tunesiens zwischen dem Mittelmeer und der Sahara treffen arides und mediterranes Klima aufeinander. Tunesien vereint historisch bedingt diverse religiöse und kulturelle Einflüsse in sich. Bis heute ist das Land gekennzeichnet durch das Zusammenwirken langlebiger Traditionen und stetiger Umbrüche.
 

Transparenz

Wir pflegen eine offene, ehrliche und transparente Kommunikation. Gerne informieren wir über unsere Produktionswege und Partner_innen und lassen unsere Kund_innen teilhaben an unserem Arbeitsprozess. Wollen Sie’s noch genauer wissen? Fragen Sie nach! Wir freuen uns über jeden Austausch mit unseren Partner_innen und Kund_innen.
 

Upcycling

Das Wort Upcycling bedeutet so viel wie «Wiederverwertung». Im Gegensatz zu Recycling wird das vorhandene Material ohne grossen Energieaufwand zu neuen Produkten aufbereitet. Aus unserem ausgemusterten Material stellen wir neuwertige Produkte her. Dadurch schonen wir die natürlichen Ressourcen und minimieren Abfälle.
 

Wertschöpfungskette

Mit fouta wollen wir nicht nur ein langlebiges Produkt auf den Markt bringen, sondern ein sozial verantwortungsvolles und ressourcenschonendes Netz schaffen, indem es nur GewinnerInnen gibt. Wir wollen unseren Erfolg teilen und eine Win-Win-Situation für sämtliche Beteiligten innerhalb der Wertschöpfungskette schaffen – von den Baumwollanbauer_innen über die Knüpfer_innen bis hin zu den Mitarbeitenden sozialer Institutionen.

Pflege- und Waschanleitung

Das Garn wird mit einer Wachsapertur behandelt, damit es während des Webevorgangs nicht beschädigt wird. Wir empfehlen daher, die Tücher vor Gebrauch zu waschen.

Die wahre Qualität der Tücher ent­faltet sich über die Zeit – nach mehrmaligem Waschen erreichen die Baumwolltücher ihre optimale Saugfähigkeit. Beim ersten Waschgang raten wir, die Tücher separat zu waschen. Die dunklen Farben können leicht überschüssigen Farbstoff absetzen und die Baumwolle naturgemäss etwas eingehen.

Die Tücher können bei starker Verschmutzung problemlos mit bis zu 60° Celsius gewaschen werden. Gemeinsam mit dem WWF und der S.A.F.E. (Schweizerische Agentur für Energieeffizienz) empfehlen wir jedoch bei leichter und normaler Verschmutzung niedrige Waschtemperaturen von 20-30° Celsius anzuwenden und auf Weichspüler und Trockner zu verzichten. Verglichen mit einem Waschgang von 60° Celsius, ist so eine Energieersparnis von bis zu 70% möglich!

Unsere Bio-Baumwolle wurde lichtecht und nach höchsten ökologischen Standards gefärbt. Dennoch kann es bei natürlichen Fasern vorkommen, dass es zu Ausbleichungen führen kann, wenn das Produkt längere Zeit der Sonne ausgesetzt ist.

Gezogene Fäden sollten nicht herausgezogen werden, sondern einfach säuberlich kurz abgeschnitten werden. Um Ziehfäden zu vermeiden, sollten fouta Tücher nie gemeinsam mit Kleidung gewaschen werden, die mit Häkchen, Klett und Reissverschlüssen versehen sind.

Quellen und weitere Informationen vom WWF zum energieeffizienten Waschen unter: «Ratgeber Kaltwäsche» und «Hintergrundwissen Konsum, Mode und Kosmetik»

Bestellungen aus der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein

Unsere Produkte sind derzeit über unseren Online-Shop erhältlich. Weitere Bezugsquellen werden laufend aktualisiert.

 

Bestellungen aus dem Ausland

Unsere Produkte liefern wir weltweit. Zur Zeit ist unser Online-Shop allerdings nur auf die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein ausgelegt – wir arbeiten bereits an einer weltweiten Shop-Lösung. Sollten Sie aus der Europäischen Union bestellen wollen, können Sie die Bestellung direkt bei unserer Handelspartnerin acasa.berlin platzieren. Unsere Partnerin Judith Schwyter verschickt unsere Produkte aus Deutschland, wodurch Sie sich die mühsame Zollabfertigung und hohe Versandkosten ersparen.

 

Bestellungen aus Übersee nehmen wir gerne über folgendes Bestellformular entgegen. Bitte beachten Sie, dass die Lieferung für Übersee per Swiss Post International in der Regel innerhalb von zwei Wochen nach Eingang der Bezahlung der Ware per PayPal oder Vorauszahlung erfolgt. Die Einfuhrabfertigung des Einfuhrlandes geht in diesem Falle zu Ihren Lasten und wird direkt durch den Spediteur erhoben.

 

Rückgabe

Unsere Produkte können grundsätzlich retourniert werden. In unseren AGBs (Punkt 8 Rücksendung oder Umtausch) sind die Bedingungen dazu festgehalten. Für Rücksendungen benutzen Sie bitte unser Rücksendeformular.
 

Versand

Die Lieferung der Produkte erfolgt mit Swiss Post/Swiss Post International in der Regel spätestens innerhalb von zwei Wochen nach Eingang der Bezahlung der Ware per PayPal oder Vorauszahlung. Es gelten die Versandkosten der Swiss Post/Swiss Post International. Dringende Lieferungen können im direkten Kontakt mit uns abgesprochen werden. Produkte von fouta werden weltweit geliefert. Für Bestellungen aus dem Ausland nehmen Sie bitte direkt über info@fouta.ch mit uns Kontakt auf.

Falls Ihre Fragen unbeantwortet bleiben, stehen wir Ihnen gerne persönlich für Auskünfte zur Verfügung.